Loading...

Dankeskarten & Andenken 

Halten Sie die Erinnerungen an Ihren großen Tag fest: mit Dankeskarten für Ihre Gäste und personalisierten Andenken.

Von Dankbarkeit geprägte Karten

Durch ein elegantes Design, das zum einzigartigen Design Ihrer Hochzeitspapeterie passt, hinterlassen Sie mit Ihrem „Danke“ einen bleibenden Eindruck.
 
 
 
 

Erinnerungen an den großen Tag

Erfreuen Sie sich täglich aufs Neue an Ihren wunderschönen Hochzeitsfotos.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Für Ihre gesamte Hochzeitsplanung
Hier gestalten Sie all Ihre Hochzeits-Essentials von zauberhaften Einladungen bis hin zu charmanten Dankeskarten.
Alle Hochzeitsprodukte ansehen

Andenken und Dankeskarten: an die Magie der Hochzeit erinnern

Sie haben gefeiert, gelacht und getanzt. Und obwohl die Hochzeit inzwischen vorbei ist, muss die Freude darüber noch lange nicht zu Ende sein. Zeit also, sich den Geschenken und den Dankeskarten zu widmen. Zum Design Ihrer Hochzeit passend gestaltete Dankeskarten mit persönlichem Touch (z. B. mit einem Ihrer Hochzeitsfotos) zeigen Ihren Gästen, wie sehr Sie sich über deren Anwesenheit gefreut haben – und geben allen Beteiligten eine weitere Möglichkeit, diesen besonderen Tag noch einmal Revue passieren zu lassen. Für unsere Karten aus Premium-Papier steht Ihnen eine Reihe von Designvorlagen zur Verfügung, die Sie spielend leicht an den Look Ihrer Hochzeitspapeterie anpassen können. Zusammen mit unseren fairen Preisen sorgen diese Designtemplates dafür, dass Sie sich stilvoll bedanken können, ohne Ihr Budget zu belasten.

Ihre Gäste müssen außerdem nicht die einzigen sein, die Ihre Hochzeitsfotos auf Dankeskarten und Souvenirs zu sehen bekommen. Entdecken Sie die individualisierbaren Geschenkideen von VistaPrint und lassen Sie Ihre Bilder als Andenken drucken, um damit Ihr gemeinsames Zuhause zu verschönern. Gestalten Sie etwa einen farbenfrohen Leinwanddruck für Ihr Wohnzimmer oder ein Erinnerungsstück, das Sie mit ins Büro nehmen können – z. B. einen Wandkalender. Fotogeschenke eignen sich zudem perfekt zum Jahrestag. Denn ehe Sie sich‘s versehen, ist das erste Jahr auch schon vorbei.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

An Dankeskarten zur Hochzeit sind durchaus einige Erwartungen geknüpft. Daher lautet der wohl wichtigste Tipp:

  • Unbedingt schreiben und versenden. Manche Paare fragen sich vielleicht, ob Dankeskarten überhaupt noch zeitgemäß und notwendig sind. Die einfache Antwort: natürlich! Dankeskarten sind eine Selbstverständlichkeit, sind sie doch die Anerkennung für die Zeit, das Geld und die Mühe, die die Gäste in Ihre Hochzeit investiert haben. Neben aller Gäste, die anwesend waren, werden Dankeskarten an solche Gäste verschickt, die zwar ein Geschenk geschickt haben, doch nicht teilnehmen konnten, sowie an alle, die nicht eingeladen waren, aber von sich aus ein Geschenk geschickt haben.

  • Doch auch das Timing ist wichtig. Im besten Fall senden Sie die Karten sobald die Hochzeit vorbei ist, idealerweise innerhalb der ersten 2-3 Wochen. Aber wer kennt es nicht: Manchmal kommt das Leben dazwischen. Außerdem kann es durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen, alle Karten zu beschriften (vor allem, wenn Sie eine umfangreiche Gästeliste haben!). Wenn Sie also nicht sofort dazu kommen, ist es völlig in Ordnung. Sie haben in der Regel bis zu 8 Wochen nach dem Hochzeitsdatum noch Zeit dafür.

  • Vergessen Sie bitte nicht die Helfer. Ohne den Konditor, der die Torte geliefert, und die Floristin, die die Blumendekoration aufgebaut hat, wäre Ihr großer Tag nicht derselbe. Und so freuen sich auch Ihre Hochzeits-Dienstleisterinnen und -Dienstleister über persönliche Dankesworte. Selbstverständlich bleibt diese Entscheidung Ihnen überlassen. Zu typischen Dienstleistern gehören beispielsweise der Caterer, die Ansprechpartner Ihres Veranstaltungsortes, der Stylist, die Visagistin, die DJs, der freie Redner usw.

Einzelpersonen sprechen Sie meistens mit Ihren Vornamen an. Wenn Sie an ein Paar oder eine ganze Familie schreiben, sollten Sie alle Personen nennen, die an der Hochzeit teilgenommen bzw. ein Hochzeitsgeschenk mit ihrem Namen versehen haben. Was die Umschläge anbelangt, empfehlen wir, etwas förmlicher zu sein: Verwenden Sie Nachnamen zusammen mit Anreden wie Herr und Frau sowie wichtigen ggf. Namenszusätzen wie den akademischen oder Adelstiteln.

Unbedingt: Dadurch geben Sie jeder Karte eine persönliche Note. Wenn Sie mögen, können sogar kurz darauf eingehen, wie gut das Geschenk passt, wofür Sie es nutzen werden oder andere passende Details, über die sich die Schenkenden freuen.